Simon Rotthäuser war in der Anfangsphase nur durch ein Foul zu bremsen - den Elfmeter verwandelte Mario Worms zur Führung für die Westfalia.    Foto: fw
Simon Rotthäuser war in der Anfangsphase nur durch ein Foul zu bremsen - den Elfmeter verwandelte Mario Worms zur Führung für die Westfalia.    Foto: fw

Bezirksliga: 3:3-Remis bei Absteiger VfL Ramsdorf

Allgemeine Zeitung OSTERWICK (fw). Am Ende eines wilden Spiels durften sie sich über den späten Ausgleich nicht beschweren. Genau das wollte Mario Worms auch gar nicht, im Gegenteil: „Wir müssen mit dem einen Punkt zufrieden sein", gab der Spielertrainer von Westfalia Osterwick zu - mit diesem 3:3-Unentschieden bei Schlusslicht und Absteiger VfL Ramsdorf waren sie sogar gut bedient.

Dabei schien zunächst alles nach Maß zu laufen für die Osterwicker, die schon in der elften Minute in Führung gingen: Simon Rotthäuser wurde gefoult, Mario Worms verwandelte den Elfer sicher. Neun Minuten später legte Worms für Noah Eggemann auf, der zum 0:2 
vollendete. „Wir waren klar überlegen", urteilte der Trainer. „Da dachten wohl alle, wir hauen sie weg."

Falsch gedacht! Denn plötzlich lief nichts mehr zusammen bei der Westfalia. „Völlig unerklärlich, warum es so kippt", schüttelte Worms den Kopf. Marvin Teichmann schnürte in der 30. und 41. Minute einen Doppelpack für den VfL und glich zum 2:2 aus. „Wir hätten da sogar schon hinten liegen können", gab Worms zu, der in der 65. Minute nach einem Steckpass von Timo Grabowsky an VfL-Torwart David Storks vorbeizog und sein Team mit dem 2:3 wieder in Führung brachte. Das reichte aber nicht. „Ramsdorf hat richtig Druck gemacht", sah er „gefühlt 25 Eckbälle" durch den Strafraum segeln. Zu allem Überfluss verletzte sich Timo Fedders, wodurch die Nestfalia mangels Wechselmöglichkeiten die letzten zehn Minuten in Unterzahl überstehen mussten. „Daran lag es aber nicht", gab der Spielertrainer ehrlich zu. Bis zur 90. Minute hielt der knappe Vorsprung, dann schaffte Maximilian Nießing den verdienten  3:3-Ausgleich für den Absteiger.

|  VfL Ramsdorf - Westfalia Osterwick 3:3; Tore: 0:1 Mario Worms (11., FE), 0:2 Noah Eggemann (20.), 1:2 und 2:2 Marvin Teichmann (30.; 41.), 2:3 Mario Worms (65.), 3:3 Maximilian Nießeing (90.).

Fast 1.500 Mitglieder in mehr als 8 Sportarten - Eine Westfalia!

Mannschaften

+

Mitglieder

~

Abteilungen

+

Kurse

+