Florian Richters nimmt Maß: Beim VfL Ramsdorf will die Westfalia einen Auswärtssieg einfahren.    Foto: tw
Florian Richters nimmt Maß: Beim VfL Ramsdorf will die Westfalia einen Auswärtssieg einfahren.    Foto: tw

Bezirksliga: Westfalia zu Gast bei Absteiger VfL Ramsdorf

Allgemeine Zeitung OSTERWICK (fw). Für beide kontrahenten geht es um die berüchtigte „Goldene Ananas", aber Tobias Paschert hat überhaupt keine Lust darauf, diese Partie irgendwie auf die leichte Schulter zu nehmen. „Wir haben noch zwei Spiele, die wollen wir erfolgreich gestalten", betont der Spielertrainer von Westfalia Osterwick, der am Montag mit seinem Team beim Schlusslicht und Absteiger VfL Ramsdorf zu Gast ist. Nicht allein wegen der drei Punkte, mit denen sie den einstelligen Tabellenplatz absichern wollen: „Wir haben auch auswärts immer eine tolle Unterstützung der Fans, das wollen wir honorieren."

Nach der jüngsten 1:2-Heimniederlage gegen den SV Gescher bleibt die personelle Situation bei den Osterwickern nahezu unverändert. Denn neben den Langzeitverletzten Leon Eggemann und Luka Patte fallen auch Ulrich Wirtz und Niklas Boll schon seit einigen Wochen aus. Dafür kehrt Timon Schüer nach abgesessener Gelbsperre in den kader zurück.

Mit einem Sieg in Ramsdorf wollen sie die 40-Punkte-Marke knacken und zugleich Schwung aufnehmen für das letzte Saisonspiel daheim gegen SuS Stadtlohn, in dem sie im Titelkampf das Zünglein an der Waage sein könnten. „Und ich möchte nach meiner letzten Auswärtstour ein Siegerbier trinken", lächelt Tobias Paschert. „Das schmeckt einfach besser!"

|  Anstoß: Pfingstmontag, 15 Uhr, Sportanlage Ramsdorf, Holthausener Str. 13, Velen.

Fast 1.500 Mitglieder in mehr als 8 Sportarten - Eine Westfalia!

Mannschaften

+

Mitglieder

~

Abteilungen

+

Kurse

+