Zwei auf einer Wellenlänge: Vor dem Spiel strahlten Mario Worms (links) und Dado Sekic um die Wette, nach dem klaren 1:5 hatte nur noch der Rekener Trainer beste Laune.    Foto: Leon Eggemann
Zwei auf einer Wellenlänge: Vor dem Spiel strahlten Mario Worms (links) und Dado Sekic um die Wette, nach dem klaren 1:5 hatte nur noch der Rekener Trainer beste Laune.    Foto: Leon Eggemann

Bezirksliga: Keine Chance bei der 1:5-Heimniederlage gegen Tabellenführer SC Reken

Allgemeine Zeitung OSTERWICK (fw). Etwas tiefer stehen, lange die Null halten und schnell nach vorne spielen, das war der Plan. „Und dann ist nach zwölf Minuten alles Wurst, was du vorher erzählt hast", zeigte sich Mario Worms ordentlich geplättet. 0:3 lag Westfalia Osterwick zu diesem, Zeitpunkt schon gegen Tabellenführer SC Reken hinten, verlor am Ende mit 1:5 und durfte sich darüber gewiss nicht beschweren: „Ich weiß nicht, ob wir jemals schon so auseinander gespielt wurden."

Beim Wiedersehen mit seinem Ex-Trainer Dado Sekic musste Worms schon in der vierten Minute das. 0:1 schlucken, als Luca Knüver ein Missverständnis zwischen Timon Schüer und Torwart Jeremias Rotthäuser nutzte. Vier Minuten später schloss Julius Niesters einen tollen Angriff mit dem 0:2 ab, ehe Luca Knüver nach einem Konter im Anschluss an einen Fehlpass auf 0:3 erhöhte (12.).

Die Chance zum Anschlusstreffer verpasste Worms, weil er mit einem an Leon Eggemann verursachten Foulelfmeter an SC-Torwart Jan-Lee Oehme scheiterte: „Ich habe es ihm auch nicht zu schwer gemacht." Als Eggemann wiederum gefoult wurde, übernahm er selbst die Verantwortung und verkürzte auf 1:3 (35.).
Die Aufholjagd währte aber nur ganze zwei Minuten, dann liefen die Osterwicker nach eigenem Freistoß in einen Konter den Kilian Niewerth zum 1:4 veredelte. Samet kanoglu legte in der 39. Minute sogar das 5:1 nach für eine Rekener Mannschaft, die im zweiten Durchgang deutlich einen Gang rausnahm. „Trotzdem waren die spielerisch extrem gut", staunte Worms. „Da hatten wir keine Chance."

|  Westfalia Osterwick — SC Reken 1:5; Tore: 0:1 Luca Knüver ( 4.), 0:2 Julius Niesters (8.), 0:3 Luca Knüver (12.), 1:3 Leon Eggemann ( 35., FE), 1:4 Kilian Niewerth ( 37.), 1:5 Samet Kanoglu (39.).

Über 1.500 Mitglieder in mehr als 8 Sportarten - Eine Westfalia!

Mannschaften

+

Mitglieder

+

Abteilungen

+

Kurse

+