Mario Worms (rechts) traf unter anderem zum 3:1-Siegtreffer in der 84. Minute gegen ASC Schöppingen. Somit hat Westfalia Osterwick seine Niederlagenserie beendet.    Foto: Franziska lx
Mario Worms (rechts) traf unter anderem zum 3:1-Siegtreffer in der 84. Minute gegen ASC Schöppingen. Somit hat Westfalia Osterwick seine Niederlagenserie beendet.    Foto: Franziska lx

Bezirksliga: Westalia Osterwick siegt 3:1 gegen ASC Schöppingen

Allgemeine Zeitung Von Franziska Ix OSTERWICK. Es war Noah Eggemann, der sich in der 84. Minute auf Höhe der Mittellinie den Ball eroberte. Er schickte Mario Worms rechts hoch. Der Spielertrainer nahm den Ball an und schob ihn ins Netz. Das war kurz vor Schluss die Entscheidung im Nachbarschaftsduell gegen den ASC Schöppingen: Mit diesem 3:1-Sieg auf eigenen Platz zeigte sich Tobias Paschert mehr als zufrieden. „Die lange Niederlagenserie von vier Spielen ist damit beendet. Das war heute ein ganz wichtiges Spiel. Ein großes Lob an die Mannschaft", betonte der Spielertrainer von Westfalia Osterwick.

Dennoch - dass Osterwick das Ding nach Hause holt, war nicht von der ersten Minute an in Stein gemeißelt. Im ersten Drittel der ersten Halbzeit passierte auf beiden Seiten nicht gerade viel. Die Westfalia wurde mit der Zeit aggressiver und erkämpfte sich einige Möglichkeiten. Eine Großchance bekam Mario Worms nach kurzer Zeit: Florian Richters preschte mit dem Ball nach vorne und legte ihn links auf Worms ab. Dieser traf aber nur den Pfosten. Einige Minuten später kam Leon Eggemann mit Tempo auf Strafraum-Höhe und legte den Ball vors Tor auf Florian Richters ab, der aber knapp vorbeischoss.

Auch Noah Eggemann kam mit einigen Aktionen nah ans Tor. Und in der 41. Minute war es dann so  weit: Eggemann eroberte sich kurz vor dem Strafraum den Ball und spielte links rüber auf Mario Worms, der nur noch den Fuß hinhalten musste. In der Nachspielzeit legte die Westfalia nach. Timo Grabowsky sicherte sich nahe der Mittellinie den Ball und spielte ihn rechts rüber auf Mario Worms. Der Spielertrainer lief die Außenlinie ein Stück hoch und spielte einen halbhohen Pass auf Florian Richters in den Strafraum. Dieser verwandelte zum 2:0 (45.+2 ).

Nach der Pause legte Schöppingen zu. Zweimal gab es Elfmeter für den ASC. Zunächst hielt Torwart Dominik Chmieleck, aber nach dem Abpraller erlaubten sich die Gastgeber erneut ein Foul. Den zweiten Versuch verwandelte Kevin Botella Ferreira zum 2:1 (52.) und sorgte für neue Spannung. Zehn Minuten später gab es nach einem Foul etwas Tumult, nachdem ASC-Trainer Rafael-Goncalo Figueiredo 
deutlich verärgert auf den Platz gelaufen war. Doch in der 84. Minute erlöste Mario Worms sein Team mit dem Treffer zum 3:1. Tobias Paschert zeigte sich nach dem Abpfiff überzeugt: „Wir haben schon verdient gewonnen. Die Jungs haben alles reingehauen."

|  Westfalia Osterwick - ASC Schöppingen 3:1; Tore: 1:0 Mario Worms (41.), 2:0 Florian Richters ( 45.+2), 2:1 Kevin Botella Ferreira (52., FBe ), 3:1 Mario Worms (84.).