Gerade noch gut gegangen: Mario Worms (links), hier im Duell mit Lukas Wünnemann, traf gestern Abend per Elfmeter zum knappen 3:2-Sieg von Westfalia Osterwick in Rorup. Foto: Foto: fw
Gerade noch gut gegangen: Mario Worms (links), hier im Duell mit Lukas Wünnemann, traf gestern Abend per Elfmeter zum knappen 3:2-Sieg von Westfalia Osterwick in Rorup. Foto: Foto: fw

Kreisliga A: Westfalia setzt sich glücklich mit 3:2 in Rorup durch

Allgemeine Zeitung Osterwick Von Frank Wittenberg Nach der Zitterpartie auf roter Erde musste Tobias Paschert erst einmal tief durchatmen. „Was wir uns an Fehlpässen erlaubt haben, war unterirdisch“, schüttelte er den Kopf. „So ein Spiel gewinnst du nur, wenn du oben stehst.“ 2:0 geführt, alles im Griff, dann ein unerklärlicher Einbruch – am Ende musste Westfalia Osterwick gestern Abend heilfroh sein, mit dem 3:2 bei Brukteria Rorup die drei Punkte eingesackt zu haben.

Nach einer etwas hektischen Anfangsphase schlugen die Osterwicker gleich doppelt zu: Erst war es Mario Worms, der den Ball genau in den Lauf von Leon Eggemann legte. Der ließ Lukas Wünnemann stehen und traf zum 0:1 unter die Latte (15.). Nur vier Minuten später landete die Kugel über Luca Thiäner und Florian Richters bei Hannes Grams, der in den Fünfmeterraum passte, wo Noah Eggemann im richtigen Moment die Fußspitze in die Bahn hielt und zum 0:2 vollendete.

Danach verlor die Westfalia den Faden. In der 29. Minute zeigte der Schiri nach einem Zweikampf zwischen Tobias Paschert und Julian Muddemann auf den Punkt – die Riesenchance für die Roruper, die Muddemann allerdings leichtfertig vergab, denn sein Elfmeter geriet eher zur Rückgabe, die Chmieleck mühelos entschärfte. „Das hätte uns wecken müssen“, betonte Paschert. Aber das Gegenteil war der Fall: Mit einem Doppelschlag in der 53. und 57. Minute durch Kris Heeringa glichen die Roruper aus. Per Elfmeter nach Foul an Florian Richters schoss Mario Worms sein Team kurz danach wieder in Führung – das Ding retteten sie dank eines starken Dominik Chmieleck über die Zeit.

| Brukteria Rorup – Westfalia Osterwick 2:3; Tore: 0:1 Leon Eggemann (15.), 0:2 Noah Eggemann (19.), 1:2 und 2:2 Kris Heeringa (53., 57.), 2:3 Mario Worms (59.)