Kreisliga A: Westfalia spielt bei DJK Dülmen

Allgemeine Zeitung OSTERWICK (fw). Der letzte Auftritt liegt fast vier Wo- chen zurück. Drei Spiele musste A-Kreisligist Westfa- lia Osterwick seitdem coro- nabedingt absagen kein Wunder, dass Tobias Pa- schert und Mario Worms vor dem Re-Start heute Abend bei der DJK Dülmen ein Stück weit im Nebel sto- chern. ,,Wir müssen zuse- hen, dass wir gut reinkom- men und punkten", betont Paschert. Trotz aller Frage- zeichen.

Zu tun bekommt es der Spitzenreiter im Nachhol- spiel mit einem Gegner, der zwar auf dem vorletzten Platz steht, aber zuletzt reichlich Selbstvertrauen ge- tankt hat. Während sich die Westfalia zwangsweise im Krankenlager befand, hat die DJK Dülmen mit dem 3:2 bei Fortuna Seppenrade,

dem 3:1 gegen SV Gescher II und dem 3:1 bei DJK Rödder drei Siege in Folge eingefah ren. „Das kommt noch hin zu", stellt sich Paschert auf eine komplizierte Aufgabe ein. ,,Die sind sowieso schon unbequem zu spielen."

Trotzdem wollen die Osterwicker drei Punkte ho len, damit sie auch nach dem kommenden Sonntag, an dem sie regulär spielfrei pausieren müssen, die Ta bellenspitze vor dem Ortsri valen Turo Darfeld verteidi gen können. Vor dem Aus wärtsspiel gibt es allerdings einige Personalprobleme: Pascal Leipelt, Simon Rott häuser und Niklas Boll fallen definitiv aus, Timo Meven kamp und Timon Schüer stehen auf der Kippe.

Anstoß: heute, 19.45 Uhr, Sportzentrum Süd, Kapel lenweg 41 in Dülmen.