Ohne Wertung, aber mit jeder Menge Spaß spielten die F-Junioren von Westfalia Osterwick mit ihren Trainern Leon Patte (links) und Dennis Bröcher zum Abschluss des Volksbank Baumberge-Cups.    Foto: Christopher van Deenen
Ohne Wertung, aber mit jeder Menge Spaß spielten die F-Junioren von Westfalia Osterwick mit ihren Trainern Leon Patte (links) und Dennis Bröcher zum Abschluss des Volksbank Baumberge-Cups.    Foto: Christopher van Deenen

Jugendfußball: Abschluss des Volksbank Baumberge-Cups von Westfalia Osterwick

Allgemeine Zeitung OSTERWICK (fw). Mit einem Podestplatz hat es zum Abschluss der drei Turnierwochenenden nicht geklappt, aber das ließ sich verschmerzen. Denn viel wichtiger war den Organisatoren von Westfalia Oterwick die Resonanz auf die Jugendfußball-Hallenturniere 2024 um den Volksbank Baumberge-Cup. „Wenn du diese vielen zufriedenen Gesichter bei den Kindern, Jugendllichen und Eltern siehst, dann ist das echt begeisternd", zog Turnierleiter Dennis van Deenen gestern ein rundum positives Fazit. Auch wenn sich die eigenen Mannschaften zumeist als großzügige Gastgeber präsentierten und lediglich die A-Jugend einen Platz auf dem Treppchen einnahm.

So blieb auch die D-Jugend der Westfalia in ihrem Turnier in der Vorrunde ohne Chance auf das Halbfinale. Letztlich setzte sich im
Finale die SpVgg Vreden gegen die Ibbenbürener Spvg. 08 durch. Der Wettbewerb der F-Junioren wurde nach den Vorgaben des FLVW ohne Wertung ausgetragen. „Wir haben sehr oft hochkarätige Mannschaften in unseren Turnieren", sagt van Deenen. Das mindere die ei-
genen Erfolgsaussichten, aber das stehe auch nicht im Vordergrund. „Es geht ja nicht darum, unsere eigenen Teams nach vorne zu bringen", erklärt er. Der Eventcharakter, die Resonanz auch von Vereinen aus der weiteren Umgebung wie Olympia Laxten bei den D-Junioren oder die SG Wattenscheid 09 bei den F-Junioren, seien immer wieder positiv zu bewerten. „Die Wattenscheider kinder hatten ein solches Turnier jedenfalls noch nicht gesehen." Am Ende mache es die Mischung, bekannte Gegner aus der Nachbarschaft zit treffen, aber eben auch solche, gegen die man sonst nicht regelmäßig spiele. Dass 104 von 107 gemeldeten Mannschaften tatsächlich in der Zweifachhalle erschienen seien und nur drei krankheitsbedingt absagen mussten, habe ebenfalls zum Gelingen des Volksbank Baumberge-Cups beigetragen.

Die 25. Auflage der Westfalia-Hallenturniere, dazu die 20. unter der Leitung von Dennis van Deenen, ist gelaufen - fest steht schon, dass es im kommenden Winter eine Neuauflage geben wird. „Ende August bis Mitte September gehen die Vorbereitungen los", kündigt er an. Damit es auch im Januar wieder viele strahlende Kinderaugen gibt.

Events

GV-Anschoss-Jubilaeum.jpg
März
15

Generalversammlung 2024

Über 1.500 Mitglieder in mehr als 8 Sportarten - Eine Westfalia!

Mannschaften

+

Mitglieder

+

Abteilungen

+

Kurse

+