Meisterschaften auf Gemeinde-Ebene ausgetragen / Austragungsort wechselt 2015 von Darfeld nach Osterwick

Allgemeine Zeitung ROSENDAHL. Während der letzten vier Wochen spielten die Tennisabteilungen der drei Ortsteile ihre gemeinsamen Meister aus. Auf der Tennisanlage in Darfeld wurden jetzt die letzten Partien bei den Jüngsten (U12) den Jugendlichen und den Mixed-Teams entschieden.

Die Sieger der Rosendahler Tennis-Meisterschaften freuen sich über ihre Erfolge.

 

Bei strahlendem Sonnenschein, jagten die verbliebenen Spieler und Teams hinter der gelben Filzkugel her.Bei den Jüngsten platzierte sich Jonas Tombrink vor Jan Eickelpasch.
Bei den Spielern und Spielerinnen, die jünger als 15 Jahre sind, wurde eine Haupt- und eine Trostrunde ausgespielt. Mareen Rüter behauptete sich in der Trostrunde vor Sophie Reers mit 6:1 und 6:2. Dasselbe gelang Jonas Kluck in der Hauptrunde, in der er Jan Ketteler mit 6:3 und 6:1 bezwingen konnte. Bei den U18-Spielen musste sich Steffen Lausemann Paula Petzschke mit 6:2 und 6:1 geschlagen geben.

Bei den Mixed-Meisterschaften wurde zum erstenmal um einen Wanderpokal gespielt. Mit 56 Teilnehmern startet ein erstaunlich großes Spielerfeld. Erfreulicherweise spielte in diesem Jahr auch eine größere Anzahl an Holtwicker Paarungen mit um den Pokal. Von Beginn an fanden die Spiele auf gutem sportlichem Niveau satt. Als gute Gastgeber ließen die Darfelder Teams den Gästen aus Osterwick in den Endspielen den Vorrang. Im Hauptrundenendspiel konnte sich die Paarung Birgit Großheim und Rüdiger Konert durchsetzen. Sie rangen Marita und Andreas Kortüm in drei ausgeglichen Sätzen mit 4:6, 6:2 und 7:5 nieder.

In dem ebenfalls zwischen Osterwickern und Darfel-dern ausgetragenen Trostrundenendspiel behielten Jasmin und Manfred van Deenen mit 7:5 und 6:3 gegen Monique Tombrink und Jörg Lausemann, beide aus Darfeld, die Oberhand. Im nächsten Jahr wandert der Austragungsort von Darfeld nach Osterwick.