Bezirksliga: Westfalia unterliegt 1:2

logo-westlineAllgemeine Zeitung -uh- Osterwick. Nach dem Abpfiff war Jürgen Lindner etwas verstimmt. „Natürlich bin ich enttäuscht, dass wir hier verloren haben", grantelte er nach der 1:2-Niederlage in Legden, „jetzt wird es wieder eng in der Tabelle."

Die Osterwicker haben den müden Auftritt in der Fremde selber zu verantworten. „In der ersten Halbzeit haben wir viel zu wenig getan", kritisierte Lindner die lasche Vorstellung einer Kadetten, „da haben wir keinen Kampfgeist gezeigt und die Zweikämpfe nicht angenommen."Ingo Kerkhoff ließ in der 25. Minute nahezu tatenlos eine Flanke zu. Benjamin Steinen köpfte den Ball nur halbherzig aus dem Sechzehner. Jörg Kubirske bedankte sich nd traf mühelos zur 1:0-Führung der Hausherren.

Die Gäste hatten bis zur Pause nur eine einzige Chancen durch einen indirekten Freistoß in der 36. Minute. Sascha Lindner legte für Ingo Kerkhoff auf, doch sein Schuss wurde abgeblockt.

Jürgen Lindner rüttelte sein Team in der Kabine wach und war in der 47. Minute bedient, als Andre Stenert auf 2:0 erhöhte. Neue Hoffnungen schöpfte er nach dem Anschlusstreffer in der 67. Minute. Ingo Kerkhoff nahm eine Diagonalflanke von Jens Frieling auf und verkürzte auf 1:2.

SuS Legden — Westfalia Osterwick 2:1; Tore: 1:0 Jörg Kubirske (25.), 2:0 Andre Stenert (47.), 2:1 Ingo Kerkhoff (67.).