Kreisliga A: Westfalia feiert den dritten Sieg

Allgemeine Zeitung GESCHER/OSTERWICK (fw). Als der Abpfiff ertönte, donnerte Simon Rotthäuser ein Steinbruch vom Herzen. Denn wenn es nicht zum 2:1-Sieg für Westfalia Osterwick gereicht hätte, wäre ihm eine schlaflose Nacht garantiert gewesen. „Unglaublich", schüttelte der Stürmer den Kopf angesichts seiner beiden Monsterchancen, die er kurz zuvor ausgelassen hatte - aber das rächte sich nicht. Vielmehr sackte sein Team die drei Punkte beim SV Gescher II ein und führt nun alleine die Tabelle an.

Knapp war es, aber allemal verdient, das gab Jens Tendahl ehrlich zu. „Leider haben wir in der zweiten Halbzeit zu mutlos und körperlos gespielt", bedauerte der SV-Trainer. Der Druck der Osterwicker wurde immer größer, sodass die Tore zwangsläufig fallen mussten. Trotz der vielen Ausfälle haben die Jungs das gut gemacht", lobte der verletzte Westfalia-Spielertrainer sein Personal. „Das war eine echte Mannschaftsleistung."

Schon in der vierten Minute brachte Mugdad Ismail die Qastgeber in Führung, nachdem er nach einem Einwurf von Kevin Höing unbemerkt am zweiten Pfosten aufgetaucht war. Felix Busert und erneut Ismail hatten Chancen zum zweiten Tor, dann kamen die Osterwicker besser ins Spiel. Der Ausgleich in der 21. Minute fiel allerdings glücklich, denn Florian Richters traf den Ball nicht richtig, tanzte mit dieser Aktion aber die gesamte SV-Abwehr aus und schob zum 1:1 ein.

In der zweiten Halbzeit inszenierten die Osterwicker einen Angriff nach dem anderen, aber Simon Rotthäuser zielte nach Vorarbeit von Leon Eggemann frei über den Kasten (71.). Eine Minute später funktionierte das besser: Diesmal legte Eggemann für Pascal Leipelt auf, der zum 1:2 traf. Kurz vor Schluss brachte Rotthäuser das Kunststück fertig, SV-Torwart Christian Meckeler nach feiner Vorarbeit von Florian Richters den Ball aus fünf Metern in die Arme zu schieben. „Das war der Kopf', ärgerte er sich über sich selbst. „Ich habe zu viel überlegt." Für die Westfalia blieb es ohne Folgen: drittes Spiel, dritter Sieg, das sieht gut aus.

| SV Gescher - Westfalia Osterwick 1:2; Tore: 1:0 Mugdad Ismail (4.), 1:1 Florian Richters (21.), 1:2 Pascal Leipelt (72.).