Fußball: Westfalia gewinnt 4:2 in Alstätte

Allgemeine Zeitung OSTERWICK (fw). Wieder vier Tore, wieder gewonnen, das läuft schon ganz rund. „Wir haben viel Druck gemacht und ein gutes Passspiel gezeigt", lobte Mario Worms sein Personal. „Hoffentlich können wir das bis zum Saisonbeginn konservieren." Der 4:2-Sieg von Westfalia Osterwick im Test beim Bezirksligisten VfB Alstätte war ein weiterer Schritt in die richtige Richtung.

Wobei es immer noch Dinge gibt, die zu verbessern sind, stellte Worms fest, der gemeinsam mit Tobias Paschert für das Team verantwortlich ist. Zum Beispiel die Schlafmützigkeit zu Beginn, denn erneut lagen die Osterwicker schnell hinten. „Die ersten fünf Minuten war pures Chaos", gab der Spielertrainer zu. „Dann haben wir uns gefangen." Nach Flanke von Hannes Grams erzielte Neuzugang Simon Rotthäuser den Ausgleich (10.). Mario Worms profilierte in der 27. Minute von einem Missverständnis zwischen Torwart und Innenverteidiger und schob zum 1:2 ein. Nach einem langen Ball über die Abwehrkette kam Alstätte in der 52. Minute zum Ausgleich, aber die Westfalia schlug zurück: Steffen Sicking nutzte eine Flanke von Leon Eggemann zum 2:3, Mario Worms legte bei einem Konter nach Doppelpass mit Noah Eggemann das 2:4 nach - Eggemann hatte zuvor heim Stand von 2:2 einen an ihm verursachten Elfer verschossen.

| VfB Alstätte - Westfalia Osterwick 2:4; Tore: 1:0 Marvin Busch (2.), 1:1 Simon Rotthäuser (10.), 1:2 Mario Worms (27.), 2:2 Marvin Busch ( 52.), 2:3 Steffen Sicking (70.), 2:4 Mario Worms ( 72.).