Kreisliga A: Holtwick und Osterwick treffen im Rosendahler Derby aufeinander

Allgemeine Zeitung von Linus Lux ROSENDAHL. Es ist wieder Derby-Zeit in Rosendahl und das bereits am zweiten Spieltag. „Sonntag brennt in Holtwick der Baum", freut sich Mario Beeke, Trainer von SW Holtwick. Auch Jens Frieling, Co-Trainer der Westfalia Osterwick, ist heiß auf das Lokalderby: „Das Spiel in Holtwick ist für uns immer eine Feuertaufe. Wir hoffen auf einen großen Osterwicker Anhang, der ordentlich Stimmung macht." In einem hitzigen Duell geht es für die Lokalrivalen um den ersten Sieg. Beide Mannschaften holten am ersten Spieltag lediglich einen Punkt.

Die Favoritenrolle schiebt Mario Beeke den Osterwickern zu. „Osterwick ist Mitfavorit auf die Meisterschaft", erklärt er. „Dennoch wollen wir den Derbysieg." Für Frieling ist das Annehmen der Favoritenrolle kein Problem. „Ich traue meiner jungen Mannschaft trotz einiger Ausfälle den Derbysieg zu", ist er optimistisch. „Dafür müssen alle an einen Strang ziehen."

Personell müssen die Osterwicker gleich auf mehrere Spieler verzichten. Aber auch die Holtwicker haben einige Ausfälle zu beklagen. „Unsere Personallage ist derzeit sehr schlecht", gibt Beeke zu. Unter anderem fehlen Maurice Thentie, Robin Klöpper, Dirk Backensfeld, Moritz Wagner und Chris Klöpper.

„Die Holtwicker sind eine kompakte gallige Truppe, die kämpferisch sehr stark ist", warnt Frieling. „Sie haben aber auch fußballerisch was drauf." Da müsse seine Mannschaft dagegenhalten, um einen „ehrlichen Sieg" zu erringen. Die Holtwicker wollen dies natürlich verhindern.

| Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Sportplatz Holtwick, Rasen