Kreisliga A: SG Coesfeld 06 besiegt Westfalia Osterwick mit 2:1

Allgemeine Zeitung Von Mats Wittenberg COESFELD/OSTERWICK. Mit einer Premiere dankt Patrick Steinberg nach vier Jahren als Trainer der SG Coesfeld ab: „Das war der erste Sieg gegen Westfalia Osterwick überhaupt für mich", lachte er nach dem 2:1 in einem Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Dabei war Osterwick die zunächst tonangebende Mannschaft. Eine Freistoß-flanke in der fünften Spielminute wehrte SG-Torwart Marius Meßing nur mit der Faust ab, sodass Westfalia-Stürmer Jan Kröger aus kurzer Distanz abschloss. Sein Schuss wurde jedoch von Mai rig mit einer starken Parade entschärft. Zehn Minuten später hatte Osterwick die nächste dicke Chance, als Kröger nach einem Pass in die Tiefe auf Niklas Weßeling querlegte, der aber erneut am SG-Torhüter scheiterte.

Anschließend neutralisierte sich das Spiel über weite Strecken mit einigen Möglichkeiten für beide Teams. In der 39. Minute pfiff der Schiri Freistoß aus guter Position für die SG. Nach einer Ablage feuerte Cedric Schürmann aufs Tor und traf rechts oben zur Führung. Mit dem Pausenpfiff erhöhte die SG auf 2:0. Chris Wedel war aus halbrechter Position vor Osterwicks Torhüter Philipp Kröger aufgetaucht und schob souverän ein.

Trotz der Führung begannen die Coesfelder die zweite Halbzeit mit viel Druck. In der 48. Minute traf Julian Neuenstein nach einem Kopfball nur die Latte. In der 53. Minute startete Westfalia einen Entlastungsangriff über die linke Seite, bis SG-Torwart Meßing erneut zweimal stark gegen Jan Kröger parierte. Westfalia-Kapitän Tobias Paschert rettete in der 68. Minute gegen Paul Sieverding, eine Minute später traf der eingewechselte Lukas Vennes nach einem Osterwicker Missverständnis den Pfosten.

Neue Hoffnung für die Westfalia gab es in der 77. Minute: Jan Kröger grätschte in die Freistoßflanke von Hannes Grams und erzielte den Anschlusstreffer. in der Schlussphase riskierten die Osterwicker alles, die SG 06 wusste die Räume aber nicht zu nutzen.

Letztlich lief den Gästen die Zeit weg, wodurch Patrick Steinberg in seinem letzten Spiel den ersehnten einen Sieg feiern durfte: „Ich möchte mich bei allen im Verein für die vier Jahre bedanken. Ich glaube ich hatte zu den meisten immer ein gutes Verhältnis."

| SG Coesfeld 06 - Westfalia Osterwick 2:1; Tore: 1:0 Cedric Schürmann (40.), 2:0 Chris Wedel (44.), 2:1 Jan Kröger (77.).