Allgemeine Zeitung OSTERWICK. Der Spitzenreiter Westfalia Osterwick hat den Vorsprung auf den Verfolger SuS Olfen auf komfortable sechs Zähler ausgedehnt. Jürgen Meier sprach von „einem souveränen 2:0-Sieg" beim Gastgeber DJK Dülmen. Auf einem gut bespielbaren Ascheplatz hatte sich Leon Eggemann auf der linken Außenbahn gegen zwei Mann durchgesetzt. Seine scharfe Hereingabe verlängerte Jan Kröger per Hacke zu Luis Lammers (15. Minute), der mühelos das 1:0 erzielte. Eggemann (20.) erhöhte dann auf 2:0.

Meier hatte ihn in der Kabine extra getaped, da sein lädiertes Sprunggelenk noch immer in allen Farben leuchtete. „Vor der Pause hab' ich ihn dann rausgenommen", berichtete Erfolgstrainer Meier, „der 'Egge' hatte seinen Dienst getan." In der zweiten Hälfte haben die Osterwicker, die „Flo" Pause im Tor aufgeboten hatten, das Ergebnis lediglich verwaltet. Keeper Prause bekam keinen Ball zu halten.

| DJK Dülmen - Westfalia Osterwick 0:2; Tore: 0:1 Luis Lammers (15.), 0:2 Leon Eggemann (20.)