Allgemeine Zeitung OSTERWICK. Die Startphase war eher verhalten. „Nur schleppend sind wir ins Spiel gekommen“, berichtete Engin Yavuzaslan, der seinen letzten Auftritt als Spielertrainer von Westfalia Osterwick absolvierte, „doch dann gab es ein paar aggressiv geführte Zweikämpfe, da haben wir dann einen Gang zugelegt.“ Auf einmal war Tempo in den Aktionen der Gäste. Florian Richters sorgte erst für den 1:0-Pausen und dann mit einem lupenreinen Hattrick für einen 4:0-Vorsprung.

„Die Tore haben wir ganz hervorragend herausgespielt“, freute sich Yavuzaslan, „der ‘Flo’ hat natürlich eine Super-Leistung zeigt.“ Richters war von seinen Gegenspielern nie zu packen und war der Matchwinner in dieser Partie, die auf dem kleinen Nottulner Kunstrasen ausgetragen wurde. Den letzten Treffer besorgte Jan Kröger zum 5:2-Erfolg..

| Grün-Weiß Nottuln II - Westfalia Osterwick 2:5; Tore: Florian Richters 0:1, 0:2, 0:3, 0:4 (30., 56., 60., 62.), 1:4 Linus Sonneborn (69.), 2:4 Florian Feitscher (72.), 2:5 Jan Kröger (79.)