Westfalia lädt am 12. August zu Festakt / Anmeldungen für das Kleinfeldturnier bis zum 6. August

Westline/Allgemeine Zeitung 01.08.07 -cso- Osterwick . Es ist so weit: Der lang ersehnte Kunstrasenplatz der Westfalia kann eingeweiht werden. Am 12. August, sagt Vorsitzender Dieter Wilger, solls was werden. Und zwar nicht nur hoch offiziell mit irgendwelcher Fußballprominenz, Bürgermeister und geladenen Gästen, sondern auch für das gemeine Volk. Um so vielen Osterwickern wie eben möglich die Chance zu bieten, einmal auf einem Kunstrasen zu spielen, werden wir als besondere Attraktion ein Nachbarschaftsturnier als Kleinfeldturnier veranstalten, erklärt der Vorsitzende. Auch als Dank an die zahlreichen Bürger, die gespendet und geholfen haben, wobei der Vorsitzende ausdrücklich noch einmal allen Helfern und Sponsoren seinen Dank ausspricht. Da allmählich mit Blick auf das Ferienende auch alle Urlauber wieder zurück erwartet werden können, lädt Wilger zur umgehenden Anmeldung von Mannschaften, die ab zehn Uhr um den ersten Kunstrasen-Pokal kämpfen wollen. Christian Bröcker nimmt sie bis zum 6. August unter 01732563572 entgegen. Die Akteure können im Sportheim frühstücken, nachmittags öffnet die Caféteria dort ihre Pforten.

Natürlich kann man sich auch als Zuschauer den neuen Teppich und das Ergebnis der 1500 Stunden Arbeit der 100 Helfer, die sie geleistet haben, ansehen. Im Moment stellen wir noch ein neues Fachwerkhäuschen fertig, von dem aus wir Besucher der Spiele auf beiden Plätzen (Rasen und Kunstrasen) bewirten können, so Wilger. Etwas Zaun gesetzt werden muss auch noch bis zum 12. August.

Ein weiteres Highlight der Einweihungsfeierlichkeiten ist die Versteigerung des Mittelpunktes des Platzes. Wir werden in Fünf-Euro-Schritten nach amerikanischem Vorbild steigern, so Wilger. Das geschieht nach der offiziellen Begrüßung von Bürgermeister Franz-Josef Niehues und weiterer Gäste um 11.30 Uhr.

Auf dem Rasenplatz wird um 13 Uhr die Begegnung Westfalia II gegen Schwarz-Weiß Holtwick angepfiffen, zum Saisonauftat der Bezirksliga beginnt das Spiel Westfalia I gegen SuS Legden um 15 Uhr.

Das musikalische Rahmenprogramm an diesem Tag gestaltet übrigens der Spielmannszug Osterwick. Für die allerkleinsten Fans steht ein Schminkstand und eine Hüpfburg bereit.

Die Zeiten, als arbeiten statt trainieren auf der Tagesordnung stand, sind also überstanden. Es war auch eine schöne Zeit, in der alle zusammengerückt sind und angepackt haben, findet Wilger. Man konnte schon merken, wie es den Helfern Spaß gemacht hat, einen neuen Platz zu bauen, so der Vorsitzende.

presse_070801
Die 20 Jugendmannschaften der Westfalia - hier die D1 - haben schon mal getestet und für gut befunden. Sie dürfen (müssen) schon auf dem Kunstrasen trainieren.
Foto: Allgemeine Zeitung -cso-