Kunstrasenplätze sind heute wieder Thema / Kostenersparnis von 20 400 Euro im Jahr

Westline/Allgemeine Zeitung 14.09.06 Osterwick -fw- Bezahlbar oder nicht, das ist die Frage. Eine Antwort soll der Haupt- und Finanzausschuss heute Abend finden: Die Kommunalpolitiker werden darüber diskutieren, ob die beiden Kunstrasenplätze in Osterwick und Darfeld im kommenden Jahr zu realisieren sind.

Machbar, sagt die Gemeindeverwaltung, die heute noch einmal das Finanzierungsmodell vorstellen wird. 406 000 Euro (Darfeld) beziehungsweise 410 000 Euro (Osterwick) soll die Umwandlung der Ascheplätze in Kunstrasen kosten - mit einem Gemeindeanteil von jeweils 290 000 Euro. "Unter dem Strich gibt es mit Abschreibungen und Verzinsungen im betriebswirtschaftlichen Vergleich kaum Unterschiede", erklärt Erich Gottheil, Leiter des Fachbereiches Zentrale Dienste und Immobilienmanagement. Weil aber die Vereine die komplette Pflege der Plätze selbst übernehmen wollen, werden, so Gottheil, die jährlichen Kosten von rund 9300 Euro pro Anlage für die Gemeinde nicht mehr anfallen. "Wir werden bei einer Umwandlung von Asche in Kunstrasen jährlich rund 20 400 Euro weniger Kostenaufwand haben."

Günstiger sei der Kunstrasen auch bei den Instand- und Sanierungsarbeiten, die bei der Gemeinde verbleiben. Bei einer Nutzung von 25 Jahren belaufe sich der jährliche Aufwand bei einem Ascheplatz auf etwa 6920 Euro (Darfeld) beziehungsweise 6100 Euro (Osterwick), bei Kunstrasen auf rund 5400 beziehungsweise 5470 Euro. Insgesamt seien die Kunstrasenplätze für die Gemeinde wirtschaftlicher und für die Sportvereine bedarfsgerechter und nutzungseffizienter, betont Erich Gottheil.

Mit der Finanzierungsmöglichkeit, auch vor dem Hintergrund des aktuellen Finanzberichtes, den Fachbereichleiter Werner Isfort vorlegen wird, muss sich der Ausschuss ab 19 Uhr im Rathaus beschäftigen.

grafik_kunstrasen
An den Kosten für den Bau der Kunstrasenplätze in Darfeld und Osterwick wollen sich die Sportvereine Turo und Westfalia in erheblichem Umfang beteiligen.
Grafik: Verena Krey