Jugendfußball: Angebot in Herbstferien

Allgemeine Zeitung OSTERWICK. Alles dreht sich um den Spaß am Fußball. Und darum, eine spannende Abwechslung in den Herbstferien zu haben, denn die bieten die Sparkassen-Fußballferien auf jeden Fall. Der Sportverein Westfalia Osterwick bietet das Camp in Zusammenarbeit mit der Erlebniswelt Fußball e. V. von Mittwoch (21. 10.) bis Freitag (23. 10.) an. Eingeladen hierzu sind alle Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren.

Trainiert wird jeden Tag von 9.30 bis 15.30 Uhr auf dem Sportplatz in Osterwick - und das in kleinen Gruppen unter Anleitung von qualifizierten Trainern. Im Preis von 79 Euro sind ein Trikot von Jako inklusive Flock mit Name und Nummer, eine Trinkflasche sowie Getränke und Obst und eine Urkunde für jede Kind enthalten. Außerdem gibt es täglich ein warmes Mittagessen. Schwerpunkt des Konzeptes von Erlebniswelt Fußball ist die Entwicklung von Kreativität und Spielwitz durch die Vermittlung von vielen Bausteinen aus verschiedenen Sportarten. Dazu zählen Techniktraining, Teambuilding und kleine Turniere.

Interessierte Kinder können sich noch bis zum 7. Oktober für die Sparkassen-Fußballferien in Osterwick anmelden, und zwar unter https://erlebniswelt-fussball.de.

Die C I-Junioren der JSG Osterwick/Darfeld: (oben von links) Trainer Luca Thiäner, Lennard Vahnstige, Ilja Volmer, Vincent Raabe, Tom Gloe, Arian Miehle, Bent Schulte, Johannes Mussinghof, Paul Herich, Nico Wies, Trainer Tobias Volmer und Sven Thiäner; unten von links: Edison Krasniqi, Bastian Kleining, Arne Fedders, Elias Bertmaring, Max Eynck, Luke Graute, Jannik Hagen, David Eilmann und Lukas Bücker. Das Foto ist vor der Corona-Pandemie entstanden.

Jugendfußball: C I der JSG spielt oben mit

Allgemeine Zeitung ROSENDAHL. Mit großen Einsatz versucht die C 1-Jugend der JSG Osterwick/Darfeld, wieder zurück in die Kreisliga A zu gelangen. „Schon in der Hinrunde mussten wir uns nur der Jugendspielgemeinschaft Legden/Asbeck mit 0:1 geschlagen geben", berichtet Tobias Volmer vom Trainerteam. Die Rückrunde lief bis zur CoronaPandemie optimal, vor der auch das Mannschaftsfoto entstand. Aus zwei Spielen holte das Team sechs Punkte, und künftig sollen weitere Siegen folgen. „Die Spieler haben alle Lust, und der Hunger nach Siegen ist größer als nie zuvor" meint auch Luca Thiäner, der selbst noch in der ersten Mannschaft von Westfalia Osterwick spielt. Das Saisonziel ist klar: Tabellenerster und Aufstieg in die Kreisliga A.

Als krönenden Abschluss will die JSG über das Pfingstwochenende, soweit die aktuellen Umstände es zulassen, an einem Turnier in Maastricht teilnehmen. Dort soll, so meint Sven Thiäner, ein wenig internationale Erfahrungen gesammelt werden. Jetzt hoffen alle, dass es bald wieder los geht mit dem runden Leder.

Die U 15-Juniorinnen der JSG Osterwick/Darfeld: (oben von links) Trainer Paul Pöpping, Christina Schroener, Olivia Okwor, Lisa Mört, Antonia Lobbe, Lilly Volkermann, Joke Wittenberg, Jasmin Lembeck, Marlene Reckers, Joana Otte, Trainerin Jana Vörding; unten von links Rike Wittenberg, Merle Bäumer, Pia Woltering, Huda AlKazak, Lara Benning, Greta Schumacher, Katharina Möllmann, Jolyne Köhne, Michelle Brockhoff.

Jugendfußball: U 15 der JSG Osterwick/Darfeld spielt gute Saison

Allgemeine Zeitung ROSENDAHL. Die C-Juniorinnen spielen auch in der laufenden Saison als Jugend, spielgemeinschaft der Vereine Westfalia Osterwick und Turo Darfeld. Aufgestellt ist die Mannschaft dabei mit Mädels aus Darfeld, Osterwick und Horstmar. Insgesamt gehören aktuell 16 aktive Spielerinnen und ein Neuling zum Kader, der vom Trainergespann Jana Vörding und Paul Pöpping trainiert wird.

Ein neuer Trainer, eine neu zusammengestellte Mannschaft und dabei Änderungen wie die Spielfeldgröße für den jüngeren Jahrgang - eine Herausforderung, die die Mannschaft super angenommen hat. Schnell bildete sich im Sommer eine gute Einheit zwischen den Spielerinnen und auch mit den Trainern. Viel Spaß am Fußball, aber auch die nötige Ernsthaftigkeit und den Ehrgeiz, etwas Neues zu lernen, spielen die Hauptrollen im Training. Die Einstellung stimmt, so lässt sich die hohe Trainingsbeteiligung-erklären. Unter zwölf Spielerinnen stehen da nur selten auf dem Platz. Und das in einem Alter, in dem Schule, andere Hobbies und viele weitere wichtige Themen eine Rolle spielen.

Das zu Beginn der Hinrunde genannte Ziel war es, die Spiele mit Spaß am Fußball zu bestreiten und so möglichst mitzunehmen, was geht. Das gelang insbesondere gegen die Favoriten der Kreisliga A 2. So holte die Mannschaft drei Siege und vier Unentschieden bei zwei Niederlagen, sodass sie die Hinrunde mit 13 Punkten auf Platz sechs beendete. Dabei kassierte die Mannschaft dank einer starken Defensivarbeit und nicht zuletzt einer bärenstarken Torhüterin nur wenige Gegentore. Auch in der Offensive sieht das spielerisch meistens ordentlich aus, es hapert jedoch an der Chancenverwertung. Das ist das große Ziel für die Rückrunde: torgefährlicher sein und sich damit vor allem selbst belohnen. Der Start in die Rückrunde erfolgt am Freitag (13.3.) im Heimspiel gegen die SuS Concordia Flaesheim.

Neue Spielerinnen sind bei diesem Team immer willkommen. Interessierte Mädels im Alter von 13 bis 14 Jahren dürfen gerne die Trainingseinheiten der Mannschaft besuchen: montags von 17.30 bis 19 Uhr in Darfeld oder mittwochs von 17.30 bis 19 Uhr in Osterwick.

Nach den A-Junioren der JSG Osterwick/Darfeld spielen an diesem Wochenende die jüngeren Altersklassen in der Zweifachhalle. Foto: Frank Wittenberg

Jugendfußball: Teil zwei der Hallenturniere von Westfalia Osterwick

Allgemeine Zeitung Osterwick. Die C I-Junioren haben mit Rang vier am ersten Turnierwochenende gleich den ersten Podestplatz für die Gastgeber hingelegt – jetzt wollen die nächsten vier Altersklassen das Kunststück wiederholen, wenn am Samstag (18. 1.) und Sonntag (19. 1.) Teil zwei der Jugendfußball-Hallenturniere von Westfalia Osterwick über die Bühne geht. Diesmal sind die D I- und F II-Junioren sowie die B I- und G I-Junioren an der Reihe.

Schriftzug Volksbank Baumberge

Die E I-Junioren von Westfalia Osterwick: (hinten von links) Trainer Kevin Schmitz, Malte Dröger, Julian Müller, Trainer Dirk Bonheger, Theo Leifeld; vorne von links: Tom Plogmaker, Tim Wessling, Linus Brosda, Jonas Eggemann, Vanessa Kleining, Mentor Shala, Nils Oberhaus; vorne: Till Schwering; es fehlen Finn Mensing und Niklas Volkery.

Jugendfußball: E I von Westfalia Osterwick schließt Hinrunde auf Rang acht ab

Allgemeine Zeitung OSTERWICK. Eine Menge Arbeit liegt noch vor ihnen, dessen sind sie sich bewusst. Aber die E 1-Juniorenfußballer von Westfalia Osterwick wollen es angehen - mit Spaß und Einsatz. Die Hinrunde in der sehr stark besetzten Gruppe 2 bei den E-Junioren hat die Mannschaft der beiden Trainer Kevin Schmitz und Dirk Bonheger auf Platz acht abgeschlossen. Dabei erwies sich in vielen Spielen die Defensive noch als zu löchrig. Immerhin gelangen zwei Siege mit 6:3 gegen den SC Südlohn und 4:3 beim FC Ottenstein. Das letzte Spiel der-Hinrunde ging mit 1:4 beim FC Oeding verloren. Für die Rückserie, die im März 2020 beginnt, werden die Gruppen neu eingeteilt - dann hofft die Westfalia auf noch mehr Erfolgserlebnisse.

Die JSG Darfeld/Osterwick, vertreten durch Stephan Droste (3. von links), Jugendleiter bei Turo Darfeld, und Markus Dröger (links) vom Jugendvorstand Westfalia Osterwick, bedankten sich bei Andreas Büning (2. von links) von der Firma Lignum, Dach und Fassadensysteme in Münster für einen Satz neue Trikots, den die U 17-Juniorinnen erhalten haben. Foto: az

Allgemeine Zeitung Rosendahl. Platz drei ist eine prima Zwischenbilanz: Es läuft gut bei den U 17-Juniorinnen der JSG Darfeld/ Osterwick. Fünf Siege und zwei Niederlagen stehen bislang in der Kreisliga A zu Buche – kein Wunder, dass der Trainer Daniel Richter und die beiden Co-Trainerinnen Hannah Knipper und Doreen Wensing mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden sind.

Gegen den überlegenen Tabellenführer ASC Schöppingen und beim SC Reken musste die Jugendspielgemeinschaft die Punkte abgeben, ansonsten gelangen durchweg zum Teil deutliche Siege. Zuletzt setzte sich die U 17 durch Tore von Marie Büning (3) und Anna Medding mit 4:1 gegen SV SW Lembeck durch. Drei Spiele stehen nun noch aus bis zur Winterpause: Am Samstag (30. 11.) bei der DJK Coesfeld-VBRS, eine Woche später daheim gegen die JSG Lünten/Ammeloe und dann am Samstag (14. 12.) beim VfB Alstätte. Drei Siege sind das Ziel – besonders wichtig ist dabei die Partie gegen das Team aus Lünten/Ammeloe, das derzeit mit drei Punkten vor der JSG Darfeld/Osterwick auf Platz zwei der Tabelle liegt, aber schon ein Spiel mehr ausgetragen hat.

Einen weiteren Grund zur Freude hat die Mannschaft angesichts der neuen Trikotgarnitur, die ihnen die Firma Lignum, Dach und Fassadensysteme in Münster zur Verfügung gestellt hat – wie schon gewohnt in den beiden Vereinsfarben rot (Westfalia) und blau (Turo). Die beiden Vereine, vertreten durch Stephan Droste (Jugendleiter bei Turo Darfeld) und Markus Dröger (Jugendvorstand Westfalia Osterwick), bedankten sich bei dafür bei Andreas Büning.

Die G l von WestfaliaOsterwick präsentiert sich stolz nach dem ersten „Pokalgewinn" beim Brocks-Cup in Lette: (hinten von links) die Trainer Lukas Bröker und Kai Wolbeck (Dennis Bröcher fehlt); Mitte von links: .Nick Meyer, Jayden Damien, Leonard Renger, Felix Hakenfort, Maximilian Wolbeck, Lars Wolbeck; vorne: Bela Thoms und Leo Bröcher; es fehlen Jonte Mehring, Jakob Matthay, Felix Mathmann, Joost von Schlichtkrull-Guse, Piet van Wüllen,Theo Kerkhoff, Liam Rensing.

Jugendfußball: Westfalia im Aufwind

Allgemeine Zeitung OSTERWICK. Die Hinrunde haben die jüngsten Fußballer von Westfalia Osterwick mit Bravour gemeistert: Zwei knappen Niederlagen der G-Jugend gegen 1. FC Oldenburg Ahaus (2:4) und FC Vreden .(1:5) stehen unter anderem hohe Siege gegen FC Oeding (4:1), SuS Stadtlohn II (19:0), SC Südlohn (9:0) und Turo Darfeld (11:1) gegenüber. So lässt sich von den Verantwortlichen ein äußerst positives Fazit ziehen, wobei der Spaß und die Gemeinschaft immer im Vordergrund stand und sich bereits ein richtiges Wir-Gefühl entwickelt hat - übrigens auch unter den mitfiebernden Eltern.

Wer möchte, kann das letzte Spiel vor der Winterpause am kommenden Freitag (8. 11.) ab 17 Uhr gegen DJK Vorwärts Lette gerne im Westfalia-Stadion miterleben und am Rand ein wenig mit dem Ball üben. Denn wer gerne mit dem Ball spielt, Teamsport kennenlernen möchte und zwischen drei und sechs Jahren alt ist, ist willkommen, sich ab dem 15. November immer freitags in der Zeit von 15 bis 16.15 Uhr in der kleinen Turnhalle an der Grundschule in Osterwick zum Training einzufinden. Die Westfalia möchte die Rückrunde dann gerne dazu nutzen, bereits eine zweite Mannschaft aufzubauen, die in der nächsten Saison 2020/21 für Aufsehen sorgen kann.

Die D I-Junioren von Westfalia Osterwick: (hinten von links) Trainerteam Manny Gröning, Niklas Boll und Timon Schüer; Mitte von links: Marc Kersting, Henry Klein, Louis Graute, Erik Hublitz, Jannis Krella, Sponsor Manuel Borgmann und Jugendgeschäftsführer Michael Galle; vorne von links: Finn Borgmann, Jason Funkner, Lasse Wilkes, Ole Deitert und Matt Gröning; es fehlen Laurenz Wolfert und Leon Wies.

Jugendfußball: Es läuft in den neuen Trikots

Allgemeine Zeitung OSTERWICK. Es läuft mit dem neuen Trikotsatz, den die D 1-Junioren von Tobias Hahn Sanieren & Bauen im Bestand aus Steinfurt erhalten haben: Nach dem Saisonauftakt mit dem 2:0-Sieg gegen den 1. FC Oldenburg Ahaus (Tore: Finn Borg-mann und Leon Wies) folgte nun ein 4:0-Erfolg beim TuS Wüllen (Tore: Henry Klein 2, Finn Borgmann, Ole Deitert). Michael Galle von der Jugendfußballabteilung überreichte Manuel Borgmann, dem Bruder des Sponsors, als kleines Dankeschön einen Blumenstrauß. Mit so viel Selbstbewusstsein zum Saisonauftakt möchten das Trainerteam und die Mannschaft weiter erfolgreich spielen.

Obere Reihe ( v. l.) Trainer Sven Thiäner, Trainer Florian Tembrockhaus, Tom Gloe, Philip Waltering, Jannik Sattler, Wolfgang Hoppe, Simon Lembeck, Anton Büning, Jonas Tombrink, Niklas Wünsch; untere Reihe ( v.l. ): Johannes Mußinghoff, Lukas Backer, Simon Hinz, Edison Krasniqi, Velten Hinricher, Jannis Veltkamp,Paul Blanke. Es fehlen: Tobias Laufer, Noel Reus, und Tim Abbenhaus.

Allgemeine Zeitung Die Saison neigt sich dem Ende zu und die heiße Phase beginnt. Auch die C II der JSG Darfeld/Osterwick hat mit drei Spielen in der folgenden Woche ein straffes Programm vor sich. Dabei sind die Osterwicker bei DJK. BW Lavesum und bei Gescher III zu Gast. Zuhause empfangen sie Sportfreunde Merfeld. In dieser Woche will der Tabellensiebte der Kreisliga C den Grundstein für einen erfolgreichen Abschluss der Saison legen.

Das Helferteam von Westfalia Osterwick engagiert sich Jahr für Jahr, damit die Fußball-Hallenturniere stattfinden können. Dafür müssen alle Beteiligten mit anpacken. Fotos: leg

Westfalia Osterwick legt den Fokus auf die neue Generation

Allgemeine Zeitung OSTERWICK (leg). Die Fußball-Hallenturniere von Westfalia Osterwick sind in vollem Gange. Besonders auffällig ist dabei, dass immer mehr junge Menschen bei der Organisation und Leitung der Turniere beteiligt sind.

Im neuen Dress präsentiert sich die A I der JSG Osterwick/Darfeld: hinten von links: Jonas Paschert, Linus Leutermann, Lukasz Kijas, Fabian Leivermann, Daniel Achter, Timon Schüer, Titus Grüner, Philip Pietrasz, Lars Löchtefeld, Sponsor Willy Steiner, Michael Galle und Jürgen Patte (beide Westfalia Osterwick), Frank Bäumer (Turo Darfeld); Mitte von links: Hendrik Heßing, Jakub Kijas, Sebastian Popinski, Luka Patte, Niklas Boll, Jens Große Daldrup, Simon Werschmöller; kniend von links: Noah Eggemann, Julian Wensky, Laurenz Galle und Timo Fedders.

Jugendfußball: Neue Trikots für die A I der JSG Osterwick/Darfeld

Allgemeine Zeitung ROSENDAHL. Die A-Junioren der JSG Osterwick/Darfeld freuen sich über den neuen Trikot-Satz, der von Edeka Steiner aus Rosendahl-Osterwick gesponsert wurde. Jürgen Patte und Michael Galle von der Fußballabteilung von Westfalia Osterwick überreichten Willy Steiner als kleines Dankeschön einen Blumenstrauß.

Der Einstand im Spiel gegen die TSG Dülmen ging leider verloren, dafür wurde aber beim nächsten Heimspiel, gleichzeitig letztes Spiel vor der kurzen Winterpause, im Derby gegen SW Holtwick ein 3:1-Sieg eingefahren. Als Torschützen zeichneten sich Noah Eggemann (2) und Sebastian Popinski aus.

Nun freuen sich alle auf die kommenden Hallenturniere, besonders auf das eigene am 26. Januar, und hoffen natürlich auf zahlreiche Zuschauer, die die Mannschaft in der Zweifach-halle unterstützen.

Unterkategorien