Über neue Trikots von der Pizzeria Am Brink freuen sich die G-Junioren von Westfalia Osterwick.

Jugendfußball: Neue Trikots für Westfalia Osterwick

Allgemeine Zeitung OSTERWICK. Über den neuen Trikot-Satz, angeschafft mit Unterstützung der Pizzeria Am Brink, freuen sich die G-Junioren von Westfalia Osterwick. Michael Galle überreichte Bassam Ramadan als Dank einen Blumenstrauß. Die jüngsten Westfalia-Kicker ließen es sich danach mit Pizza und Getränken gut gehen. Auf dem Foto hinten von links: Issa, Michael Galle (Westfalia), Bassam Ramadan (Pizzeria Am Brink), Trainerteam Markus Dröger, Kai Wolbeck, Kevin Kortüm und Johannes Werschmöller; Mitte von links: Mohammed Ramadan, Michael Kardasch, Leo Schultejann, Lars Oberhaus, Maximilian Wolbeck, Joost von Schlichtkrull-Guse, Nick Meyer, Jonte Mehring, Felix
Mathmann, Luke Dröger, Leonard Renger, Jonas Hidding, Jakob Matthay; vorne von links: Tim Schlensker, Jens Wethmar, Janne Lange, Franziska Kersting; es fehlen: Jayden und Junior Damien, Jason Wilkes.

In einer Gemeinschaftsaktion soll auf einem ungenutzten und noch unschönen Gelände ein neuer Platz für Westfalias Nachwuchs entstehen. Der Platz wird benötigt um Raum für die Jugend bei Westfalia zu schaffen

Hey,

Am 05.Dezember 2018 findet eine Spendenaktion der Sparkasse Westmünsterland statt.⏰💰
Diese Gelegenheit wollen wir nutzen um Geld für einen neuen, zusätzlichen Platz auf unserem Sportgelände zu sammeln.
Die Sparkasse verdoppelt an diesem Tag ab 12 Uhr sämtliche Spenden bis zu einer Höhe von 100 Euro!

Und so funktionierts: Ihr klickt auf den Link aus der zweiten Nachricht und werdet zur Projektseite geführt. Hier könnt Ihr euch erstmal durchlesen was genau wir vorhaben.
Wenn ihr dann Lust habt könnt ihr Namen, Anschrift, E-Mail und Zahlungsart angeben und eine Spende in beliebiger Höhe abgeben. Jeder so wie er mag!😊

Ihr müsst euch für die Verdoppelung der Spenden durch die Sparkasse Westmünsterland erst auf der Seite "Gut für das Westmünsterland" registrieren;

https://www.sparkasse-westmuensterland.de/de/home/ihre-sparkasse/ihre-sparkasse-vor-ort/fuer_die_gesellschaft_aktiv/gut-fuer-das-westmuensterland.html

Wir freuen uns über eure Spenden und wünschen euch eine frohe Weihnachtszeit!🎅🏻

Auch wenn das Wetter nicht immer mitspielte, hatten die vielen Kinder im Camp der Erlebniswelt Fußball, ausgerichtet von Westfalia Osterwick, jederzeit ihren Spaß.

Jugendcamp mit der Erlebniswelt Fußball bei Westfalia Osterwick

Allgemeine Zeitung OSTERWICK. Trotz sehr kühler Temperaturen und zeitweise einsetzendem Regen spielten, dribbelten und passten die vielen Nachwuchskicker. Dabei wurde der Spaß natürlich nie aus den Augen verloren - der steht bei der Philosophie der Erlebniswelt im Vordergrund. „Nur wer Spaß hat, ist auch mit Fleiß und Eifer bei der Sache. Dies gilt natürlich besonders für den Kinder- und Jugendfußball", erklärt der Gesamtleiter der Erlebniswelt Fußball, Stefan Bahde.

Diesen Spaß an die Kinder zu vermitteln, war bei Westfalia Osterwick die Aufgabe des Trainerteams, angeführt von Campleiter Patrick Rohrand, ehemaliger Jugendtrainer des FC Schalke 04, und zwei weiteren, lizensierten Trainern. Neben dem üblichen Fußballequipment war auch noch ein großer Gymnastikball für „Elefanten-Fußball" dabei, der bei den vielen Kindern hervorragend ankam. „Wir glauben eben, dass Sportlichkeit aus ganz vielen Eigenschaften, neben dem Fußball besteht. Diese versuchen wir natürlich zu fördern", sagt Patrick Rohrand, der einen tollen Eindruck von den Kindern gewann. Fußball sei weiterhin absolut der Schwerpunkt, aber ab und zu sei ein Ausflug in andere Bereiche eine tolle Erfahrung. „Gerade unsere kleinsten Teilnehmern lassen sich so hervorragend fördern", lächelt er. „Für einige ist es ungewohnt, so viele Trainingseinheiten über drei Tage zu absolvieren, aber es haben sich wirklich alle tapfer geschlagen und ihre Sache hervorragend gemacht."

Die Erlebniswelt Fußball wurde auch in diesem Jahr wieder von der Sparkasse Westmünsterland unterstützt. Sie sorgte dafür, dass alle Kinder mit Trikots ausgestattet wurden. Ein dickes Lob ging ebenfalls an Manuel und seine fleißigen Helfer, die an allen drei Tagen dafür sorgten, dass es den Kindern und den Trainern an nichts fehlte. Dazu zählte auch das Mittagessen der Landfleischerei Vollmer aus Darfeld. 

Beim Abschlussspiel verloren wieder einmal die Trainer - bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder eine Revanche gibt und die Trainer einen neuen Anlauf für ihren ersten Sieg nehmen.

Die JSG Osterwick/Darfeld steht im Achtelfinale des Kreispokals: hinten von links: Trainer Jürgen Patte, Charon Eckstein, Kevin Kortüm, Leon Patte, Philip Pietrasz, Paul Thomes, Titus Grüner, Hauke Herich, Phil Albring, Mats Wittenberg; vorn von links: Gerrit Vahnstiege, Maysen Jägers, Moritz Kempkes, Marcel Krutul, Sebastian Popinski, Egzon Krasniqi, Guido Graute, Knut Ahlers und Joris Knipper.

Fußball: Erfolg der B-Jugend im Elfmeterschießen

Allgemeine Zeitung ROSENDAHL. Was im Liga-Alltag noch nicht so recht gelingen will, funktioniert im Kreispokal der B-Jugendlichenschon recht ordentlich. So schlugen die Spieler der JSG Darfeld / Osterwick im Pokalspiel den hoch favorisierten Bezirksligisten Union Lüdinghausen im Elfmeterschießen mit 6:5-Toren und ziehen dadurch verdient ins Achtelfinale des Kreispokals ein.

Gleich durch zwei Glanzparaden im Elfmeterschießen sicherte der Rosendahler Keeper, Charon Eckstein, das Weiterkommen seiner Mannschaft. Doch bei der Wahl zum „Spieler des Tages" musste Eckstein seinem Mannschaftskollegen Sebastian Popinski den Vortritt lassen. Durch zwei sehenswerte Treffer in der 15. und 55. Minute brachte der Linksaußen der JSG seine Mannschaft mit 2:0 in Führung. Als nach dem Anschlusstor der Gäste in der 56. Minute die Partie hektischer wurde, musste die Mannschaft um das Trainergespann Jürgen und Luka Patte auch noch eine Rote Karte und den 2:2-Ausgleich hinnehmen. Doch durch eine starke läuferische und kämpferische Leistung der B-Jugendlichen aus Darfeld und Osterwick gelang es, das Unentschieden durch die Verlängerung ins Elfmeterschießen zu bringen.

Und dass die Jungs der Pattes Elfmeter schießen können, haben sie ja bereits in der Vorrunde gezeigt, als sie DJK Coesfeld-VBRS im Elfmeterschießen aus dem Pokal warfen. Zum Abschluss krönte Sebastian Popinski seine tolle Leistung und verwandelte den letzten Elfer sicher zum 6:5-Endstand und ließ sich anschließend gebührend von seinen Mannschaftkollegen feiern.

Im Achtelfinale tritt nun die JSG Darfeld / Osterwick gegen die B-Jugend aus Olfen an. Das Spiel findet am 24. Oktober in Olfen statt. Anstoß ist um 19 Uhr. In der Kreisliga A müssen die Jungs bereits am Sonntag gegen DJK Dülmen ran. Dann soll auch in der Liga der erste Sieg eingespielt werden. Anstoß ist um 11 Uhr im Darfelder Turo-Station.

Die Freude bei den Westfalia-Mannschaften der F 1 und D II ist groß. Auch die JSG Osterwick/Darfeld-Teams der B 1 und A 1 können die neuen Trainingsgeräte gut gebrauchen. Foto:Leon Eggemann

Fußball: Neue Trainingsgeräte für Westfalia Osterwick

Allgemeine Zeitung OSTERWICK. (leg) Grund zur Freude bei Westfalia Osterwick: Antonius Melchers von der Barbara-Apotheke hat den Mannschaften eine große Anzahl an Trainingsgeräten gesponsert. Diese bieten den Trainern noch mehr Möglichkeiten, ihre Teams auf verschiedenste Weise zu trainieren. „Wir freuen uns sehr über die Geräte und das Engagement von Antonius Melchers", erklärt Michael Galle, Geschäftsführer der Jugendabteilung.

Unter anderem können die Trainer nun auf verstellbare Hürden oder Markierungsscheiben zurückgreifen. „Antonius unterstützt den Verein schon sehr lange und sponsert uns bereits jahrelang", freut sich Jürgen Patte, der Jugendleiter bei der Westfalia. Jürgen Boll, Sponsoring-Vorstand in Osterwick, fügt hinzu: „Im vergangenen Jahr haben wir beispielsweise kleine Tore bekommen."

Für die Unterstützung schenkte die Westfalia Melchers einen 'Gutschein von Grüner. „Bei der Freude und tollen Atmosphäre sponsere ich sehr gerne", lächelt „Tönne" Melchers mit Blick auf die jungen Mannschaften.

So jubeln Pokalsieger: die U 15-Juniorinnen der JSG Osterwick/Darfeld mit (oben von links) Trainer Daniel Richter, Trainerin Hannah Knipper, Louisa Wahlers, Friederike Sellmann, Judith Wessendorf, Celine Büning, Louisa Schnieders, Marie Labenz, Greta Ewering, Anna Medding, Nele Ewering, Rike Steens, Jamie-Lee Wolters, Luca Wehrmann; unten von links: Rika Thiemann, Freya Gövert, Rieke Schleusener, Trainerin Sarah Hauling, Marie Büning, Jessica Graute, Ute Ewering, Katrin Hölscher, Pia Bienemann, Trainerin Doreen Wensing. Fotos: fw Foto: az

Allgemeine Zeitung Rosendahl. Während sich seine Spielerinnen längst zu einer Jubeltraube verknäult hatten und über den Kunstrasen rollten, schien der Trainer jede Sekunde des Triumphes in Ruhe zu genießen. „Ich hätte nie gedacht, dass wir das im ersten Jahr so hinbekommen würden“, schüttelte Daniel Richter erstaunt den Kopf. Seit dem Sommer erst ziehen die U 15-Fußballerinnen von Westfalia Osterwick und Turo Darfeld als JSG an einem Strang, um zur Premiere gibt's prompt den Pott: Nach dem Vizetitel in der Meisterschaft hat die Mannschaft gestern das Finale um den Kreispokal gewonnen!

Theorie, aber auch viele Praxiseinheiten waren im Rahmen der Bildungsreise für B-Lizenz-Inhaber Tobias Wiggers angesagt. Foto: KOMM MIT

Allgemeine Zeitung Rosendahl. Im berüchtigten Nou Camp, der Heimat des FC Barcelona um Lionel Messi oder Marc-André ter Stegen, durfte das Probesitzen auf der Trainerbank nicht fehlen. „Gewohnheitsrecht“, zuckt Tobias Wiggers mit den Schultern – und der Sprung von der A-Jugend der JSG Osterwick/Darfeld zum legendären spanischen Meister ist ja auch ein kleiner . . . Schnuppern durfte der 26-Jährige jedenfalls schon, der als „Fußballheld“ des Kreises Ahaus/Coesfeld eine fünftägige Bildungsreise an das spanische Mittelmeer absolviert hat.

Im Westfalia-Stadion liegt für Tobias Wiggers als Trainer der JSG Osterwick/Darfeld sein zweites Zuhause. Nun darf er als „Fußballheld“ zur Bildungsreise nach Barcelona starten. Foto: Frank Wittenberg

Allgemeine Zeitung Rosendahl. Die Einladung des Fußballkreises zu einem Dankeschönabend empfand er bereits als feine Geste für sein Engagement. „Da habe ich mich schon als Gewinner gefühlt“, lächelt Tobias Wiggers. Aber es kam noch besser, viel besser: Plötzlich wurde der 26-jährige Osterwicker zum Kreissieger der DFB-Aktion „Junges Ehrenamt“ ausgerufen – und nimmt im Mai an einer fünftägigen Bildungsreise an das spanische Mittelmeer in der Nähe von Barcelona teil.

Engagierte Jugendtrainer oder Jugendleiter zwischen 16 und 30 Jahren zeichnet der Deutsche Fußballbund mit dieser Aktion aus – das trifft voll und ganz zu auf Tobias Wiggers, der von Westfalia-Jugendleiter Jürgen Patte vorgeschlagen wurde. „Davon wusste ich nichts“, zuckt der JSG-Trainer mit den Schultern. Umso größer war die Überraschung.

Großes Hallo im Westfalia-Stadion (oben von links): Michael Galle, Tobias Wiggers, Jürgen Patte, Promi-Gast Herbert Hrubesch, Patrick Steinberg und Guido Wähning freuen sich mit den U 12- und U 13-Fußballern, dass Osterwick jetzt hochoffiziell DFB-Stützpunkt ist. Das passende Schild soll am Vereinsheim befestigt werden. Foto: Ulrich Hörnemann

Allgemeine Zeitung Osterwick. Der Promi-Gast kam extra aus Hamm angereist. Herbert Hrubesch, 62, kennt den Weg. In- und auswendig. „Im Münsterland bin ich regelmäßig unterwegs“, erzählte er, „in Osterwick war ich auch schon.“ Der jüngere Bruder von Horst Hrubesch, dem einstigen Kopfballungeheuer und U21-Nationaltrainer, ist als Stützpunktkoordinator beim Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) fest angestellt. „Mit dem Westfalia-Stadion hat Osterwick eine feine Anlage“, lobte er die Sportstätte, die über einen Natur- und einen Kunstrasen verfügt, „das sind ideale Voraussetzungen.“

Die D I von Westfalia Osterwick: hinten von links: Tom Gloe, Arian Miehle, Trainer Kevin Schmitz, Bent Schulte, Vincent Raabe, Bastian Kleining, Sven' Leivermann und Trainer Dirk Bonheger; vorn von links: Lukas Bücker, Max Bayer-Eynck, Jannik Hagen, Arne Fedders, Joshua Meickmann. Es fehlt: David Eilmann.

Jugendfußball: Schöner Triumph für die D I aus Osterwick

Allgemeine Zeitung OSTERWICK. Ungeschlagen hat die D 1-Jugend von Westfalia Osterwick das Darfelder Hallenturnier beendet.

Nach einem Unentschieden im ersten Spiel gegen DJK Vorwärts Lette folgten fünf Siege gegen den Gastgeber Turo Darfeld, den VfL Billerbeck, ASC Schöppingen, Grün-Weiß Nottuln und SuS Legden.

Mit diesem perfekten Abschluss der Winterpause können die jungen Osterwicker Fußballer nun erhobenen Hauptes auf die anstehende Aufstiegsrunde in der Kreisliga B blicken. Die beiden Trainer Dirk Bonheger und Kevin Schmitz sind ganz zuversichtlich.

Die E I von Westfalia Osterwick: hinten von links: Trainer Manfred Gröning, Trainer Manuel Borgmann; Mitte von links: Finn Borgmann, Louis Graute, Henry Klein, Jannis Kella; vorn von links: Mark Kersting, Lasse Wilkes, Leon Wies, Matt Gröning, Ole Deitert und liegend: Kamil Popinsky. Foto: az

Jugendfußball: Westfalia Osterwick gewinnt den „Budenzauber“

Allgemeine Zeitung Osterwick. Während die E I von Westfalia Osterwick beim eigenen Turnier und bei der Holtwicker Veranstaltung sich noch mit dem dritten Platz begnügen mussten, startet die Nachwuchs-Kicker beim „Budenzauber“ des Nachbarn Turo Darfeld richtig durch.

Ungeschlagen ging die Mannschaft von Manfred Gröning und Manuel Borgmann aus den sechs Spielen hervor und schoss dabei 24 Tore. Gute Vorrausetzungen für die kommende Freiluftsaison. So spielen die Jungs aus Osterwick am kommenden Freitag gegen Turo Darfeld und tags darauf gegen Adler Weseke.

Unterkategorien