Allgemeine Zeitung Rosendahl. Im berüchtigten Nou Camp, der Heimat des FC Barcelona um Lionel Messi oder Marc-André ter Stegen, durfte das Probesitzen auf der Trainerbank nicht fehlen. „Gewohnheitsrecht“, zuckt Tobias Wiggers mit den Schultern – und der Sprung von der A-Jugend der JSG Osterwick/Darfeld zum legendären spanischen Meister ist ja auch ein kleiner . . . Schnuppern durfte der 26-Jährige jedenfalls schon, der als „Fußballheld“ des Kreises Ahaus/Coesfeld eine fünftägige Bildungsreise an das spanische Mittelmeer absolviert hat.

Das hat Spaß gemacht, keine Frage, aber nur zum Vergnügen waren die über 200 Ehrenamtlichen aus ganz Deutschland nicht in Santa Susanna an der spanischen Ostküste in der Nähe von Barcelona. „Wir haben viele Lerneinheiten in Praxis und Theorie absolviert“, erzählt Wiggers, der sich nicht zuletzt über den umfangreichen Austausch mit Gleichgesinnten freute. Sie alle waren in ihren jeweiligen Fußballkreisen zum „Fußballheld“ gekürt worden – eine Auszeichnung, die der Deutsche Fußball-Bund im Rahmen der Aktion Ehrenamt für ausgewählte, junge und talentierte Ehrenamtliche vergibt. In Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner KOMM MIT bietet der DFB den Siegern diese Bildungsreise an. Tobias Wiggers, der seit zehn Jahren als Jugendtrainer in der Organisation tätig ist, viele Stunden in der Woche dafür opfert, ist von Westfalia-Jugendleiter Jürgen Patte dafür vorgeschlagen worden und hat im Fußballkreis Ahaus/Coesfeld den Zuschlag bekommen. Im vergangenen Jahr hatte Nick Richter (Vorwärts Lette) diese Reise angetreten.

Vor Ort gab es viel Input und spannende Vorträge, unter anderem vom DFB-Vizepräsidenten Peter Frymuth und dem ehemaligen Bundesliga-Schiedsrichter Lutz Wagner, der über seine Erfahrungen als Welt-Schiri gesprochen und dabei einige Beispiele auf den Kreisliga-Fußball heruntergebrochen hat. „Das war herausragend“, berichtet Wiggers. Gleiches gelte für die Einheit mit dem Futsal-Bundestrainer Marcel Loosveld und das Abschlussspiel mit den Referenten, Organisatoren und Teilnehmern. Die Stadtbesichtigung in Barcelona mit Besuch im besagten Nou Camp durfte ebenfalls nicht fehlen.

Entsprechend beeindruckt zeigt sich der Osterwicker, dieses Treffen mit vielen anderen Fußballhelden und den hochkarätigen Referenten erlebt zu haben. „Ein riesiger Dank gilt allen, die mir das ermöglicht haben“, lächelt Tobias Wiggers, der es dem großen FC Barcelona in einer Hinsicht in Kürze nachmachen kann: Auch die A-Jugend der JSG Osterwick/Darfeld hat alle Chancen auf den Meistertitel – und spielt übrigens in den identischen Farben.