Jugendfußball: Westfalia zufrieden

logo-westlineAllgemeine Zeitung -fw- Osterwick. Die Bilanz fiel durchweg positiv aus. „Die Gastmannschaften waren begeistert", freute sich Dennis van Deenen vom Vorstand der Westfalia-Jugendfußballabteilung über das wichtigste Lob. Zwei Turnierwochenenden haben in Osterwick tollen Fußball und jede Menge Spaß gebracht —und zum Abschluss immerhin noch einen Podestplatz für die F I der Westfalia.

Bis zum allerletzten Turnier mussten die Gastgeber warten, dann endlich durften die F-Kicker von Trainer Jürgen Boll und Betreuer Timo Mevenkamp zur Siegerehrung durch das von Kindern der Jugendabteilung gebildete Westfalia-Spalier in die Halle einlaufen. Zuvor hatten die Osterwicker mit drei Siegen gegen SuS Legden (3:0), GW Nottuln (4:0) und VfL Billerbeck (2:1) bei einem Remis gegen SV Bösensell (0:0) und einer Niederlage gegen den TSV Marl-Hüls (0:1) den Einzug ins Halbfinale geschafft. Hier gab es allerdings eine 1:3-Niederlage gegen TuS Hiltrup. Im Spiel um Platz drei setzte sich Westfalia mit 2:0 gegen SuS Neuenkirchen durch. Sieger wurde der TSV Marl-Hüls mit Philipp Jedlicka, dem Sohn von Marco Jedlicka.

„Hier stimmt das Gesamtpaket", das haben die Verantwortlichen immer wieder gehört. „Möglich ist das nur durch den tollen Einsatz unserer vielen Helfer", sagt van Deenen. „Davon können wir natürlich noch mehr gebrauchen." Für die Neuauflage 2010, wenn wieder neue Ideen umgesetzt werden sollen.

presse_090122
Riesenjubel bei der F 1 von Westfalia Osterwick: Bei der Siegerehrung durch den Vorsitzenden Dieter Wilger erhielten die Kicker von Jürgen Boll (links) und Timo Mevenkamp (hinten rechts) die Ehrung für Platz drei.
Foto: -fw- Allgemeine Zeitung