Jugendfußball: Abschluss des Volksbank Baumberge-Cup von Westfalia Osterwick

Allgemeine Zeitung Osterwick von Frank Wittenberg. Knapp ging es zu. Beinahe hätte es am letzten der insgesamt sechs Turniertage tatsächlich noch mit einem Heimsieg geklappt. Denn die B-Juniorinnen der JSG Darfeld/Osterwick hatten es mit beiden Teams ins Halbfinale geschafft, eine Mannschaft zog sogar ins Endspiel ein – unterlag dort aber Westfalia Kinderhaus. „Schade, aber das war auch so ein tolles Turnier“, zieht Dennis van Deenen einen Strich unter das Jugendfußball-Hallenturnier von Westfalia Osterwick, das diesmal erstmals als Volksbank Baumberge-Cup ausgetragen wurde.

Schriftzug Volksbank Baumberge

Insgesamt zwölf Wettbewerbe hatte das Helferteam um den Turnierleiter an drei Wochenenden auf die Beine gestellt. „Die Rückmeldungen der beteiligten Vereine waren wieder sehr positiv“, freut sich van Deenen über das Lob für die hervorragende Organisation. Dabei hatte es diesmal vereinzelt Lücken in den Teilnehmerfeldern gegeben, die meist aufgrund kurzfristiger Absagen entstanden waren. „Das ist ärgerlich angesichts des großen Aufwandes, den wir hier ehrenamtlich betreiben.“

Insgesamt blieb wieder ein sehr positiver Eindruck. Und das auch sportlich, denn trotz der namhaften Konkurrenz schafften die Gastgeber einige Podestplätze. Den ganz großen Wurf hätte die U 17 von Trainer Daniel Richter hinlegen können, denn nach drei Siegen gegen Westfalia Kinderhaus (1:0), TSG Dülmen (2:1) und DJK Coesfeld (4:0) stand der Gruppensieg für Team I fest – folglich kam es im Halbfinale zum internen Duell gegen die eigene Zweitvertretung, die mit zwei Siegen gegen VfL Billerbeck (2:0) und TuS Wüllen (1:0) sowie zwei Niederlagen gegen Westfalia Kinderhaus II (0:1) und RW Nienborg (1:2) als Gruppenzweiter ebenfalls den Sprung in die Finalrunde geschafft hatte. Nach dem 5:0 für die JSG I hieß der Gegner im Endspiel Westfalia Kinderhaus II, der bei der 0:4-Niederlage eine Nummer zu groß war.

Westfalia Kinderhaus hieß auch der Sieger beim Turnier der D-Juniorinnen (U 13) nach einem 5:3-Sieg im Neunmeterschießen gegen den VfL Billerbeck. Die gastgebende JSG Darfeld/Osterwick schied durch zwei Niederlagen gegen TuS Wüllen (0:2) und Lüdenscheider TV (0:2) bei einem 2:2-Unentschieden gegen Saxonia Münster nach der Vorrunde aus. Dennoch zählte dieser Mädchentag zum Abschluss des Turnierreigens für Dennis van Deenen zu den absoluten Höhepunkten. „Der Umgang der Mannschaften miteinander und die Stimmung waren vorbildlich“, betont er. „Das hat Spaß gemacht.“ Und sicher ist: Der Volksbank Baumberge-Cup wird im Januar 2021 in eine Neuauflage gehen.