Jugendfußball: Lehrjahr für die F II von Westfalia Osterwick / C I springt beim eigenen Hallenturnier aufs Podest

Allgemeine Zeitung OSTERWICK (fw). Wie Turniersieg geht, weiß er. Das hat Nico Graf vor einem Jahr unter Beweis bestellt, als er überraschend mit der F I von Westfalia Osterwick beim eigenen Hallenturnier auf Platz eins stürmte. Davon war der Trainer, der mittlerweile für die F II-Junioren verantwortlich ist, am Samstag meilenweit entfernt - was aber keine allzu große Enttäuschung auslöste. „Wir müssen viele Spieler einbauen, die gerade erst begonnen haben", erklärt er. Da sind noch keine großen Erfolge zu erwarten.

Im fünften Jahr ist Nico Graf bei der Westfalia schon als Jugendtrainer tätig, seit dem Sommer bringt er gemeinsam mit Leon Thiemann und Kevin Hüntemann die F II auf Kurs. Ein Projekt der kleinen Schritte in dieser Altersklasse. Auf den ersten Sieg auf dem Feld müssen die Osterwicker noch warten. „Aber eine Entwicklung ist zu erkennen", versichert der Trainer.

Allzu üppig ist der Kader nicht besetzt. Neun Kinder zählen zur F II - weil unter freiem Himmel immer sieben auf dem Feld spielen, stehen maximal zwei Auswechselspieler zur Verfügung. „Manchmal auch gar keiner", zuckt Graf mit den Schultern. „Dann müssen alle durchspielen." Und das machen sie mit Eifer und Begeisterung, auch wenn es teilweise zweistellige Niederlagen gesetzt hat. „Alle bleiben am Ball, das ist positiv."

Entsprechend bescheiden waren die Ziele für den eigenen Hallenauftritt gesteckt. „Wir wollen Tore machen und uns gut präsentieren", betont der Trainer - das mit den Toren hat leider nicht geklappt, aber einige gute
Spiele hat der Westfalia-Nachwuchs abgeliefert, wie beim 0:2 gegen SW Holtwick oder beim 0:1 gegen den TuS Wüllen. Weitere Niederlagen gab es gegen den SV Hullern 68 (0:2) und gegen Borussia Darup ( 0:5). So blieb beim Turnier, das der SV Hullern 68 gewann, am Ende leider nur der letzte Platz in der Gruppe.

Dennoch durfte sich die Westfalia gleich am ersten Tag der drei Turnierwochenende unter dem Motto „20 Jahre Hallenturniere" über den ersten Podestplatz freuen: Den fuhr etwas überraschend die C 1-Jugend mit Rang drei ein. Schon in der Vorrunde überzeugten die Osterwicker, unterlagen lediglich gegen DJK Dülmen und bezwangen DJK Coesfeld mit 3:0, VfL Billerbeck mit 3:1 sowie Union Wessum und TuS Eving Lindenhorst jeweils mit 2:1. Nach dem 1:4 im Halbfinale gegen den überragenden Turniersieger SW Holtwick ging es im Spiel um Platz drei erneut gegen DJK Dülmen - hier behielten die Osterwicker im Neunmeterschießen mit 5:4 die Oberhand und jubelten über Rang drei.