Schon nach einer Minute stand es am Freitag 0:1 für die Spielvereinigung Vreden. Auf dem Kunstrasen war kollektives Schlafen angesagt. Wer aber glaubte, dass das ein Schützenfest für die U15 von SpVgg Vreden werden könnte, sah sich getäuscht. Nach dem Anstoß ging es nur noch in Richtung Vredener Tor. In fast regelmäßigen Abständen überlisteten unsere Mädchen mit gutem Zusammenspiel die gegnerische Torhüterin. Zur Halbzeit stand es bereits 6:1 für Osterwick. Doch der Torhunger war noch längst nicht gestillt. Am Ende Stand es 13:1. Dana Menzel mit 5 Treffern und Nina Wessendorf mit 4 Treffern waren die beiden erfolgreichsten Schützen. Außerdem trafen Leonie Teuber (2), Mareen Leifeld (1) und Greta Wolfert (1). In der Tabelle stehen unsere Mädchen auf dem 5. Platz nach einem verlorenen und zwei gewonnenen Spielen. Weiter so. Nur anfangs sollte die Mannschaft wacher sein. Vielleicht sollte es vor wichtigen Meisterschaftsspiel eine Runde Kaffee geben...