Basketball: Spitzenreiter Westfalia Osterwick feiert einen 79:40-Erfolg

Allgemeine Zeitung Osterwick. Mit dem dritten Sieg nach vier Spieltagen eroberte sich das Osterwicker Basketball-Team von Trainer Markus Lembeck Tabellenplatz 1 in der Kreisliga Münster-Ost.

Nach zuletzt zwei Siegen gegen Warendorf und Ibbenhören fuhren die Rosendahl ler mit breiter Brust zum Spiel beim SCW Kinderhaus. Und dementsprechend legte die Westfalia auch los: Schnell vorgetragene Angriffe über Kapitän Frederic, Feldhaus oder Aufbauspieler Guido Thiering brachten die Defensive des Gastgebers in arge Bedrängnis, so dass Osterwick schnell zu einigen Korberfolgen kam. Unter dem eigenen Korb ließ die konsequente Zonenverteidigung die Angriffsbemühungen des SCW wirkungslos verpuffen. Nach dem ersten Viertel stand es bereits 19:7 -für den Gast. Im zweiten Viertel fand Kinderhaus etwas besser ins Spiel, dennoch gelang es den Rosendahlern, sich weiter abzusetzen. Halbzeitstand: 36:19.

guido-thiering
Bester Werfer in Ibbenbüren: Guido Thiering
Foto: Webmaster

 

Das Spiel schien entschieden, doch Markus Lembeck wollte jeden Schlendrian vermeiden: „Es steht 0:0. Hier ist noch nichts entschieden", so seine Ansage vor Beginn der zweiten Hälfte.

Und seine Mannschaft hörte auf ihn. Sie begann so, als starte das Spiel gerade, und machte noch mehr Dampf im Angriff. Rolf Brockmann tat sich mit zahlreichen Ballgewinnen unter dem gegnerischen Korb hervor und bescherte seinem Team zahlreiche zweite Chancen. Das Angriffsfeuerwerk brachte dann auch 24 Punkte im dritten Viertel.

Nun war das Spiel wirklich entschieden. Aber Osterwick wollte noch mehr. Auch im letzten Spielabschnitt wurde in der Verteidigung intensiv weitergearbeitet, die Heimmannschaft erzielte nur acht Punkte. Am Ende sprang ein hochverdienter 79:40-Erfolg heraus. Es war der dritte Sieg in Folge. In der Meisterschaft steht die Westfalia damit an der Tabellenspitze.

Für Westfalia Osterwick spielten ,und punkteten: Andre Veltkamp (6), Guido Thiering (27), Theo Holters (4), Jan Feldhaus (5), Frede-rick Feldhaus (9). Dennis Meis (3), Rolf Brockmann (3), Tim Jacobs (7), Torben Soeller (11), Christian Wolters (4).

Login