Badminton: Platz eins und zwei für die Osterwicker Mannschaften in der Hobbyliga

Allgemeine Zeitung OSTERWICK. Ausgezeichnete Erfolge erzielte die Badminton-Abteilung von Westfalia Osterwick: Mit zwei Mannschaften nahm sie am Spielbetrieb der Hobbyliga teil und belegte die Plätze eins und zwei. In der Liga spielten außerdem: DJK Dülmen, DJK Coesfeld-VRBS, SG Coesfeld 06 I, BSG Coesfeld 06 II, FC Oeding, SG Hochmoor-Velen I, SG Hochmoor-Velen II, SG Gescher, Adler Buldern und Post SV Gelsenkirchen-Buer.

Gegen alle Mannschaften wird jeweils ein Spiel ausgetragen. Vor dem letzten Spieltag stand die erste Mannschaft der Westfalia auf dem ersten Platz und die zweite Mannschaft dem zweiten Rang. Nach spannenden Spielen siegte die erste Mannschaft knapp mit 5:3. Damit holte Westfalia I ungeschlagen mit fünf Punkten Vorsprung den Wanderpokal erneut nach Osterwick holen. Unerwartet gut ist die Platzierung der von Spielführer Torsten Merschformann geleiteten zweiten Mannschaft, die durch guten Zusammenhalt und großen Kampfgeist den zweiten Platz belegte. Willi Isfort als Spielführer der Westfalia I bedankte sich für die außerordentliche Unterstützung der Spieler der „Zweiten" bei einigen Punktspielen.

Bei den Coesfelder Stadtmeisterschaften nahmen Torsten Merschformann und Christoph Völker im Herren-Doppel und Torsten Merschformann mit Manuela Hörbelt im Mixed teil. Sie starteten im Wettbewerb für Hobbyspieler. Beide Paarungen gewannen das Turnier.

Bestens zufrieden dürfen die Badmintonteams der Westfalia Osterwick sein: Sie belegten in der Hobbyliga Rang eins und zwei.