Liebe Vereinsmitglieder und liebe Ehrenamtliche,

am vergangenen Mittwochabend gab es eine Zusammenkunft der Rosendaher Sportvereine mit der Gemeinde Rosendahl. Nach der Freigabe des „Freizeit- und Breitensports im Outdoorbereich“ des Kreises Coesfelds ging es um die Konzepte und Zeitplanungen der Vereine in ihren verschiedenen Sportarten. Bürgermeister Christoph Gottheil und Ordnungsamtsleiter Martin Stauvermann hörten den Vorsitzenden und Abteilungsleitern genau zu bei ihren Wünschen und Vorstellungen und konnten bei vielen Konzepten und Ideen grünes Licht geben. Bei weiteren Wünschen mussten sie aber auch auf die derzeitig gültigen Corona-Vorschriften verweisen, die einige Wünsche schon im Wortlaut verbaten.

Relativ unstrittig waren die Sportarten Tennis und Leichtathletik, die ja als kontaktlose Freiluftsportarten durchgeführt werden. Diese beiden Westfalia-Sportarten können bereits wieder den Trainingsbetrieb aufnehmen in den engen Hygiene- und Abstandsregeln ihrer jeweiligen Fachverbände. Das heißt, dass hier die Abteilungsleiter Konzepte mit beschränkten Zugang, verkleinerten Gruppen und Verhaltensregeln auf den Sportanlagen schon vorbereitet und nach Rücksprache mit dem Vorstand umgesetzt haben.

Als große Bitte schon hier vorab für alle Bereiche der Westfalia-Familie: Bitte beachtet die neuen Schilder und Verhaltensmaßnahmen auf unseren Sportanlagen und im Umgang miteinander. Nur so können wir einen erneute Schließung von Anlagen für alle Sportler verhindern. Wir stehen hier in der gleichen Verantwortung, wie jeder anderer Anbieter von Dienstleistungen und sind bedroht von hohen Strafzahlungen.

Auch einige Breitensportangebote der Westfalia können in Kürze wieder aufgenommen werden. Hier sind wir gerade in den abschließenden Abstimmungen der Konzepte und werden hier wohl kurzfristig wieder mit Angeboten starten können.
Für die Durchführung von Sport im Park fehlt uns im Moment noch eine geeignete Fläche, da der Dorfpark im Moment ja noch durch ausstehende Pflasterarbeiten gesperrt ist. Aber bis zu den Sommerferien finden wir hier bestimmt eine Lösung

Schwieriger gestaltet sich im Moment noch der gesamte Hallensport. Im Moment gibt es noch eine Verordnung im Kreis Coesfeld, die den Hallensport komplett untersagt. Erst wenn diese Verordnung gelockert wird, ist eine Aufnahme der weiteren Angebote des Breitensports und der Badmintonabteilung möglich. Auch hier werden wir zu Beginn mit einigen Einschränkungen leben müssen.
Die Nutzung der Lehrschwimmhalle wird sich dann noch weiter hinausschieben. Sobald ein Lockerungstermin fix ist benötigt die Gemeinde Rosendahl noch mindestens 14 Tage Vorlaufzeit, um das Hallenbad wieder freigeben zu können. Hier ist eine Eröffnung bis zu den Sommerferien wohl eher unrealistisch. Angefragt haben wir hier schon bei der Gemeinde Rosendahl, ob dann auf die Schließung während der Sommerferien verzichtet werden kann.

Für alle Fußballer bleibt der 30.05. der nächste wichtige Termin. Zur Zeit plant die NRW-Politik die Freigabe aller Kontaktsportarten ab den 30.05. Ohne Kontaktfreigabe können wir bis dahin kein vernünftiges Fußballtraining anbieten. Somit können die Plätze im Stadion zum Fußballballspielen bis dahin auch nicht freigegeben werden. Auch die Basketballer werden ab dann wohl wieder ihren Sport ausüben können. Dann wird es wohl auch Neustart-Möglichkeiten für die Kindergruppen im Breitensport und in der Leichtathletik geben.

Auch die Fußballabteilungsleiter arbeiten bereits an ihren Konzepten, für die schnellstmögliche Aufnahme des Trainingsbetriebs nach den Vorgaben des DFB, die zu Beginn auch auch hier zu weiteren „Unbequemlichkeiten“ führen werden.

In diesem Zusammenhang wollen wir uns auch vom 05.06.20 als Termin für unser Nachbarschaftsturnier lösen. Wir wollen das Turnier allerdings noch nicht ganz absagen. Vielleicht bietet sich im Herbst noch ein schöner Termin an, an dem wir dann endlich wieder zusammenkommen und unseren Wahlspruch zum 75.-jährigen Jubiläum auch noch einmal Nachdruck verleihen: „Zukunft durch Gemeinsamkeit

In der kommenden Woche wird der Vorstand auf die einzelnen Abteilungen zugehen und dann mit diesen zusammen die endgültigen Konzepte und Regelungen für den Wiedereinstieg „Step-by-Step“ in der Westfalia abstimmen.

Wir sind hier guten Mutes und wünschen euch Allen: Bleibt Gesund!
Der Vorstand von Westfalia Osterwick